[translate:jump_to_content] | [translate:jump_to_footer]
[translate:jump_back_to_top] | [translate:jump_to_footer]

Neubau

 

Immer größere Yachten machen eine detaillierte Bauplanung des gesamten Projektes nötig. Als Oberflächenspezialisten prüfen wir gemeinsam mit Schiffbau-Ingenieuren die Zeichnungen und empfehlen eventuelle Baumodifikationen.

Nach dem Rohbau erstellen oder prüfen wir die Beschichtungspezifikation, erstellen die Leistungsbeschreibung und schreiben die Beschichtung für das Projekt aus.

Der gesamte Bau wird von uns diesbezüglich bis zur Abnahme und der Überprüfung von eventuellen Gewährleistungsansprüchen begleitet.

 

  • Die Vertragsprüfung auf fachliche und inhaltliche Richtigkeit, die Bauaufsicht, sowie die Qualitätssicherung sowie die Abnahmen und liegen in einer Hand und gewährleisten einen reibungslosen Ablauf
  • EDV-gestützte Mockup-Prüfung einschließlich Dokumentation garantieren die Vertragskonformität des Projekts
  • 3D-Scan und 10-Punkte-Oberflächenscreening ermöglichen den genauen Seitenvergleich zwischen Backbord und Steuerbord. Der Spachtelauftrag erfolgt symmetrisch und die exakte Schwimmlage wird eingehalten
  • 3D-Scan und 10-Punkte-Oberflächenscreening reduzieren die Nacharbeit auf ein Minimum
  • EDV-gestützte Dokumentationen garantieren jederzeit die Nachvollziehbarkeit aller Oberflächen-Beschichtungen nach PSPC
  • Abnahmen einzelner Bauabschnitte ermöglichen maximale Flexibilität

 

 

Projektmanagement

 

 

Refits von Megayachten stellen durch die nötige Koordinierung mehrerer gleichzeitig an der Reparatur beteiligter Gewerke hohe Anforderungen an das Projekt Management. Dabei ist eine profunde Kenntnis modernster Materialien, Fertigungstechniken und Baumethoden gefragt.

 

  • Die Vernetzung aller beteiligten Gewerke speziell im Außenbereich gewährleistet einen reibungslosen Arbeitsablauf und hilft Zeitpläne einzuhalten und Kosten zu senken
  • 3D-Scan ermöglicht die Ermittlung der Ist-Maße des Rumpfes und die Ergänzung oder Erstellung der Konstruktionsunterlagen
  • Durch 3D-Scan ermittelte genaue Formen von Rümpfen erlauben rechnergestützte und exakte Rumpfverlängerungen
  • Der Einsatz moderner Komposit-Materialien und Verbund mit vorhandenen Aluminium- oder Stahlkonstruktionen hilft Gewichtsprobleme zu verhindern, eine exakte Materialkenntnis ermöglicht die Anbindung an vorhandene Materialien
  • Der Scan einzelner neuer Baugruppen ermöglicht die Montagesimulation vor dem Einbau

 

[translate:jump_back_to_top] | [translate:jump_back_to_content] | [translate:jump_back_to_footer]

WREDE Consulting